info@dencia.de
Tel: 0341 301 47 45

Mo. - Fr. 08.00 bis 19.30 Uhr

Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr

UNSERE LEISTUNGEN

 

Um Ihre Zahngesundheit zu erhalten bzw. wiederherzustellen, gehen wir stets auf Ihr individuelles Anliegen ein. Mit modernster Technologie führen wir Sie zum bestmöglichen Behandlungs- und Therapieerfolg.

  • + Implantate

    Als Implantat wird eine künstliche Zahnwurzel bezeichnet, mit deren Hilfe eine Brücke, Zahnkrone oder Prothese im Kieferknochen verankert ist. Ein solches ist auch dann sinnvoll, wenn durch den Verlust eines Zahns oder mehrerer Zähne, die Lücke ohne Beschleifen gesunder Zahnsubstanz geschlossen werden soll. Mit einem Implantat gehen daher zahlreiche Vorteile einher.

     

    Der erste Schritt bei einer Implantatbehandlung ist die Vorbehandlung. Hierbei sind die Untersuchung und Planung wichtige Abläufe. Anschließend folgt die Implantation. Dazu gehören die Einheilung, Freilegung und die prothetische Versorgung mittels Zahnersatz. Mithilfe von Mini-Implantaten können wir Ihnen bei locker sitzenden Prothesen oder herausnehmbarem Zahnersatz sicheren Halt geben. So muss nicht der komplette Zahnersatz erneuert werden.

     

    Eine Implantation kann ist fast jedem Alter vorgenommen werden. Es gibt nur eine einzige Voraussetzung: Die Pubertät sollte überstanden sein.

    Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen teilweise die Kosten für die Implantate. Vor einigen Jahren handelte es sich bei einer Implantation noch um eine Privatleistung und diese musste von Kassenpatienten komplett aus eigener Tasche bezahlt werden.

     

    Für den bestmöglichen Behandlungserfolg durch eine Implantation, liegt unser Spezialgebiet in der Implantologie. Dafür haben wir den akademischen Grad "Master of Science" erlangt.

     

  • + Individualprohylaxe

    Mit einer professionellen Zahnreinigung können Sie Karies und Parodontitis vorbeugen. So können die Optik und die Funktion der Zähne bzw. des Zahnersatzes beibehalten werden. Prophylaxe ist auch in der Schwangerschaft ein wichtiges Thema. Schließlich bildet schon die Zahnentwicklung im Mutterleib den Ausgangspunkt für ein Leben ohne Karies. Hier stehen wir Ihnen mit hilfreichen Tipps zur Seite.

     

    Entscheidend ist die regelmäßige Prophylaxe. Um den richtigen Zeitpunkt für diese festzulegen, steht uns ein individuell abgestimmtes Recallsystem zur Verfügung. Prophylaxeassistentinnen sind auf Intensivprophylaxe und Zahnreinigung spezialisiert und führen daher auch die Behandlung durch. Eine gesonderte Terminvereinbarung ist hierfür unbedingt erforderlich.

     

  • + Professionelle Prothesenreinigung

    Bei zahntechnischen Versorgungen ist die Nachsorge ebenfalls wichtig. Jedes halbe Jahr wird Ihr Zahnersatz kontrolliert und professionell gereinigt. Im Zuge dieser Prophylaxe können frühzeitig kleinere Defekte erkannt und ausgebessert werden. Der Check findet zusätzlich im zahntechnischen Labor unter dem Mikroskop statt. So kommt es nicht erst im Urlaub oder in anderen ungünstigen Situationen zu Brüchen Ihrer Prothese.

     

  • + Bleaching

    Oft erhalten wir Anfragen nach "schönen weißen Zähnen". Natürlich möchten wir dieser Nachfrage verantwortungsvoll nachkommen. Daher weisen wir bereits im Vorfeld daraufhin, dass nicht jede zur Verfügung stehende Behandlung bei allen Patienten für ein weißes Lächeln sorgen kann.In unserer Praxis verwenden wir schonende Materialien. Diese enthalten auch Pflegewirkstoffe, die sich nicht nur optisch zeigen, sondern auch zum Schutz der Zahnsubstanz beitragen.

     

    Im Gegensatz zu anderen Zahnarztpraxen arbeiten wir nicht mit schädlichem UV-Licht, sondern mit einer hochmodernen Technologie auf Basis von Kaltlicht. Diese bietet den Vorteil, mit definierter Wellenlänge zu arbeiten. Durch den Einsatz dieser Methode können gesundheitliche Risiken minimiert werden. Zusätzlich bieten wir exklusive Sonderangebote an. Hierzu gehört auch unser Partner-Hochzeitsrabatt. Denn wer möchte nicht am schönsten Tag des Lebens mit einem weißen Lächeln glänzen.

     

    Gerne beraten wir Sie individuell und ausführlich zu Ihrer individuellen
    Bleaching-Behandlung.

     

  • + Veneers

    Ein schönes Lächeln wird immer gerne gesehen. Um die vorderen Zähne perfekt und gesund aussehen zu lassen, ist die Veneers Methode ideal geeignet. Nach der Behandlung brauchen Sie Ihre Zähne nicht mehr verstecken.

     

    Der erste Schritt zu perfekt aussehenden Zähnen ist das Waxup-Verfahren. Dabei entsteht ein Abdruck von Ihren derzeitigen Zähnen. Ihre individuellen Wünsche können Sie äußern und wir berücksichtigen diese bei der Anfertigung. Übrigens: Sie können bereits an dem Modell erkennen, wie Ihre Zähne am Ende aussehen können.

    Im Einzelnen werden Keramikschalen auf bzw. vor Ihre Zähne geklebt. Lücken, Zahnfehlstellungen, verschiedene Zahnfarben und Zahnformen werden korrigiert – Kurz gesagt: Ihr natürliches Gebiss wird perfektioniert. Mit Veneers greifen wir auf eine schonende Methodik zurück. Es muss nur wenig von den Zähnen entfernt werden. Weiterhin sind Veneers sehr langlebig und sicher. Die Wahrscheinlichkeit des Verlustes ist sehr gering.

     

  • + Vollkeramik

    Bei der Behandlung mit Vollkeramik verwenden wir möglichst wenige unterschiedliche Materialien. Der Grund: Nicht alle Stoffe vertragen sich untereinander. Zirkonkeramik wird außerdem vom Zahnfleisch besonders gut akzeptiert. Natürlich bietet dieses Material auch optisch den Vorteil, dass dunkle Metallränder nicht zu sehen sind. Unsere Praxis ist Inhaber eines Präzision-Zirkonfräsgeräts. Es funktioniert auf der Grundlage modernster Technik. Durch den Einsatz dieses Geräts können wir selbst jedes kleinste Detail bei der Anfertigung mitbestimmen.

     

    So kann beispielsweise auch der Farbtyp der Vollkeramik-Kronen bzw. -Brücken oder Implantataufbaukonstruktionen individuell abgestimmt werden. Das betrifft sowohl einzelne Kronen als auch die Komplettversorgung des Kiefers. Am Ende können Sie Ihre eigenen Zähne nicht mehr von den Künstlichen unterscheiden.

     

  • + Testungen

    In unserer Praxis können Sie verschiedene Tests durchführen lassen. Ratsam ist ein solcher beispielweise, wenn Sie unter permanenten Kopfschmerzen, Schwindel, Migräne, Tinnitus oder Haarausfall leiden. Bei der Belastung mit Schwermetall oder erhöhten Werten anderer Materialien sind diese Symptome nicht selten. Auch Menschen mit besonderen Materialunverträglichkeiten oder Allergien können das in unserer Praxis abklären lassen.

     

    Weiterhin bieten wir mikrobiologische Untersuchungen, Abstriche und Gentests an, um Zahn- oder Implantatverlust vorzubeugen. Ein Anlass für diese Tests ist dann gegeben, wenn Sie öfter Zahntaschen oder Parodontitis haben, aber auch wenn Sie zu Fisteln oder Abszessen neigen. Wenn Sie vorhaben, sich Implantate einsetzen zu lassen, ist im Vorfeld eine solche Untersuchung ebenfalls sinnvoll.

  • + Homöopathie

    Bei manchen Patienten ist es sinnvoll, auf herkömmliche Behandlungsmethoden zu verzichten und stattdessen alternative Methoden anzuwenden. Auf diesem Gebiet sind wir durch das Curriculum für zahnärztliche Homöopathie spezialisiert. So können wir Ihnen bei Bedarf auch homöopathische Therapien empfehlen. Eine dieser Möglichkeiten ist die Amalgamausleitung auf homöopathischem Wege.

  • + Funktionsdiagnostik

    Beschwerden im Kopf-, Halswirbel-, Nacken-, Rücken-, Schulter- oder Beckenbereich können auch von den Zähnen oder dem Kiefergelenk ausgehen. Daher ist es in der Funktionsdiagnostik unsere Aufgabe, dies zu überprüfen und bei Bedarf eine Behandlung einzuleiten. So kommen auch Patienten zu uns, die von Ihrem Orthopäden oder Physiotherapeuten aufgrund des ausbleibenden Behandlungserfolgs überwiesen wurden. Dann kann in unserer Praxis abgeklärt werden, ob die Ursache im Zahn- und Kieferbereich zu finden ist.

     

    Oft zeigen Patienten schon länger Symptome. Dazu gehören beispielsweise Beschwerden durch Schmerzen im Kiefergelenk und der umliegenden Muskulatur, Kiefergelenkfehlstände und -knacken, Kopfschmerzen sowie Mundöffnungseinschränkungen. Meist werden diese Beschwerden nicht in Verbindung mit dem Kiefer gebracht und bleiben unerkannt. So ist das Kiefergelenk tagtäglich einer starken Belastung ausgesetzt: schlucken, kauen und sprechen sind nur einige Beispiele. Die Ursachen können unterschiedliche Ursachen, wie zum Beispiel auch Stress, haben.

     

    Wird das Krankheitsbild nicht behandelt, kann es zu langfristigen Schäden an den Zähnen und am Kiefergelenk kommen. Fehlfunktionen, Versteifungen, Verspannungen und Abnutzungserscheinungen sind die Folge. Der Ursachenforschung dient eine aufwendige elektronische Diagnostik. Dabei messen hochsensible Sensoren an den Kiefergelenken und Zähnen die Fehlstände, den Falschbiss und den Grad der Störung. Aufgrund der reproduzierbaren Daten lässt sich auf die Krankheitsursache schließen. Auf Basis dieser Messergebnisse kann im zahntechnischen Labor eine Schiene für Ihre Zähne angefertigt werden. Diese muss ständig getragen werden, um einen Erfolg zu erzielen und die Beschwerden zu lindern. Die Dauer wird individuell abgestimmt.

     

  • + Inlays

    Amalgam-Alternativen: Durch Amalgam steigen die Quecksilberwerte im Körper. Da diese Giftstoffe vor allem über die Niere abtransportiert werden, kann es an diesem Organ zu Schädigungen kommen. Letztere sind abhängig von Ihrem Alter, Ihrer Größe und Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand. Auch die Anzahl der Füllungen spielt eine entscheidende Rolle.

     

    Um solchen Schädigungen vorzubeugen, gibt es einige Alternativen.

    Eine davon ist das Goldinlay. Hierbei handelt es sich um ein bewährtes und langlebiges Mittel. Das wird vom Zahnarzt präpariert, abgeformt und zum Schluss im zahntechnischen Labor hergestellt. Das ästhetisch hochwertigste Füllungsmaterial ist das Keramikinlay. Der Vorteil ist, dass die Farbe individuell angepasst werden kann. Letzteres ist auch bei Composites möglich. Ein weiterer Pluspunkt ist die zahnsubstanzschonende Behandlung. Kleinere Defekte können ideal gefüllt werden.

     

    Teilkronen und Kronen: Teilkronen bzw. Kronen sind dann notwendig, wenn bereits keine Zahnsubstanz mehr übrig ist, um eine Füllung anzuwenden. Die Materialauswahl ist vielfältig und muss individuell abgestimmt werden. Das Material ist auch abhängig von vorhandenen Füllungen oder Kronen.

     

    Wegen bestimmter Materialunverträglichkeiten ist Vollkeramik empfehlenswert. Gerne können Sie sich von uns beraten lassen.

     

  • + Oralchirurgie

    Die Entfernung von Zähnen zählt zu einer der häufigsten Operationen in Zahnarztpraxen. Dazu gehören auch kieferorthopädische Maßnahmen, bei denen zum Beispiel verlagerte Weisheitszähne unter Sedierung operiert werden. Dieser Bereich der Oralchirurgie ist auch in unserer Praxis möglich. Zystenentfernungen, Wurzelspitzenresektionen und Operationen am Zahnfleisch gehören ebenfalls zu unseren Aufgabenbereichen. Das bietet viele Vorteile für Sie als Patient. Die Überweisung in anderer Fachbereiche entfällt. Befundungen und Absprachen sind auf kurzem Weg intern möglich.

     

    Gutartige Tumore, wie Fibrome, Papillome oder Naevi entfernen wir ebenso wie wir Operationen zur Verbesserung des Prothesenlagers durchführen. Abgerundet wird das Fachgebiet der Oralchirurgie durch Gewebeprobeentnahmen zur pathologischen Abklärung. Die Blutabnahme und das Zentrifugieren zum Gewinnen von PRFG steht auch auf unserem Programm. Unter PRFG werden die sogenannten Plasma-Proteine für den Knochenaufbau zum Zahnerhalt und in der Implantologie verstanden. So kann eine Therapie auf hohem Niveau erfolgen.

     

  • + Hypnose

    Hypnose im zahnärztlichen Bereich kann bei Kindern und Erwachsenen mit Zahnbehandlungsphobie zum Einsatz kommen. Vor allem bei Kindern kann auf diese Weise eine hohe Compliance (Behandlungsbereitschaft) geschaffen werden. Bei Erwachsenen kann eine längere Behandlung als angenehm, kürzer und schmerzarm empfunden werden.

     

    Die moderne klinische Hypnose wurde wissenschaftlich entwickelt und führt den Patienten kontrolliert in Trance. Es wird ein Zustand zwischen Schlafen und Wachsein erzeugt, sodass sich die Aufmerksamkeit auf das innere Erleben richtet. Mit dieser Methode rücken Angst und Schmerz in den Hintergrund. Trotzdem nehmen Patienten noch alles um sich herum wahr, auch Gespräche mit dem behandelnden Arzt sind noch möglich. Gerne beraten wir Sie, wenn Sie es ausprobieren möchten, Ihren Zahnarztbesuch auf angenehme Art und Weise ohne Angst zu überstehen.

     

KONTAKT

 

DENCIA MVZ GmbH

Zahncenter am Bahnhof

Brühl 54

04109 Leipzig

 

LEISTUNGEN